Jeder Verlag kommt mit nichtzahlenden Abonnenten, Mitgliedern oder Auftraggebern in Berührung. Die Art und Weise, auf der Sie nun versuchen, Ihre Forderung einzukassieren, wird dem Abonnenten unwiderruflich im Gedächtnis haften bleiben. Sehr oft handelt es sich hierbei nicht um eine bewusste Handlung seitens des Abonnenten, sondern findet die Zahlung unbewusst zu spät oder nicht statt.

Da Sie gewissenhaft Ihre Auflage verwalten, gehen wir gewissenhaft mit Ihren säumigen Zahlern um. Selbst dann, sollten sie mal nicht oder weniger schnell bezahlen. Freundlichkeit und Verständnis sind effektiver als Ermahnungen. Außerdem vermeiden Sie verärgerte Abonnenten oder sogar Abonnenten oder Mitglieder, die kündigen.

Ein freundliches Inkassobüro? Funktioniert das überhaupt?

Ihren Abonnentenbestand zu erhalten, ist wesentlich kostengünstiger als neue Abonnenten anzuwerben. Aber ein freundliches Inkassobüro, funktioniert das überhaupt? Ja, das funktioniert sogar sehr gut.

Unsere Vorgehensweise hat sich in der Praxis erwiesen. Inzwischen verwaltet Brynhild Incasso die Inkassoverfahren für die Digital- und Printmedien vieler Verlage, Verbände und Einrichtungen, die mit dieser Zahlungsproblematik konfrontiert werden.

Und zu guter Letzt: Die durch Brynhild Incasso durchgeführten Inkassoverfahren sind beinahe immer kostendeckend. Mit anderen Worten: Sie finanzieren sich selbst.

Brynhild Incasso bietet Ihnen:

  • Ein auf das Einfordern von Abonnement- und Mitgliedschaftsgebühren spezialisiertes Inkassounternehmen.
  • Eine eigene Vorgehensweise, die sich den Erhalt von Abonnenten oder Mitgliedern als Priorität setzt.
  • Mehr als 22 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet von Inkassotätigkeiten für mehr als 130 Verlage, Stiftungen und Verbände.
  • Nahezu immer – mehr als – kostendeckend.